Wunderwaffe Grüner Tee – länger und angenehmer wach!

Das Besondere am grünen Tee

Eine mittelgroße Tasse grüner Tee enthält ca. 50 mg Koffein. Das reicht erst mal, um morgens ordentlich auf Touren zu kommen. Das Besondere an dem Koffein im Grüntee ist, dass es an Gerbstoffe gebunden ist und vom Körper dadurch langsamer aufgenommen wird, als beispielsweise Koffein aus Kaffeebohnen. Dadurch entfaltet der Grüntee seine Wirkung auch deutlich langsamer, als eine Tasse Kaffee. Dafür hält der Koffeinschub dann ordentlich an, bis zu sechs Stunden hält die Wirkung in deinem Körper an. Bei Kaffee dagegen ist jeglicher Effekt bereits nach einer Stunde wieder verpufft. 

 Auch wird Grüner Tee wird anders als andere Teesorten (etwa schwarer Tee) nicht oxidiert, sondern nach dem Pflücken direkt erhitzt oder geröstet, um genau das zu verhindern. So Bleiben die Blätter schön grün und es gehen keine der gesunden Inhaltsstoffe verloren. Anschließend werden die Grünteeblätter noch gerollt und schon sind sie bereit für deine Tasse Tee. 

Allgemeine Wirkweise von Koffein

Koffein und seine Wirkung wurden bereits im 19. Jahrhundert entdeckt. Seitdem wurden folgende Wirkweisen von Koffein allgemein wissenschaftlich nachgewiesen:

  • Erhöhung der Herzfrequenz
  • Stimulation des zentralen Nervensystem
  • Erweiterung von Bronchien und Blutgefäßen
  • Erhöhung des Blutdrucks

Aufgrund dieser Effekt wird die Aufnahme von Koffein von Menschen als wach machend und stimmungsaufhellend wahrgenommen. 

Vorteile von Grüntee in der Übersicht

Im Folgenden werden kurz die positiven Wirkweisen des grünen Tees aus gesundheitsbezogener Sicht dargestellt:

  • Grüntee kann Alzheimer vorbeugen: Forscher am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in Berlin konnten sogar nachweisen, dass ein Inhaltsstoff des grünen Tees, das Epigallocatechin-3-gallat (EGCG), giftige Eiweißablagerungen im Hirn von Alzheimer-Patienten abbaut und somit der frühzeitigen einer möglichen Demenz entgegenwirkt. 
  • Grüntee-Trinker sollen leben länger: Langzeitstudien beiweisen eine positive Wirkung von regelmäßigem Grüntee-Konsum auf die Lebenserwartung der Testpersonen, sowie eine Senkung des Schlaganfall- und Herzinfaktrisikos. 
  • Er Schützt die Haut auf natürliche Weise: Die im Grüntee enthaltenen Polyphenole schützen die Haut beim Sonnenbaden und macht die Haut so widerstandsfähiger. Auch eine äußere Anwendung auf der Haut kann Sinn machen, um bereits vorhandene Rötungen zu lindern.
  • Krebs und Osteoporose kann durch Grünteekosum vorgebeugt werden: Verantwortlich für die präventive Wirkung bei Krebs sind die enthaltenen Antioxidantien, freien Radikale und die enthaltenen Gerbstoffe im Tee. Vor allem das Epigallokatechingallat (EGCG) aktiviert den körpereigenen Krebsschutz. Ebenso sit der hohe Fluoridgehalt in den Blättern des grünen Tees gut für die Knochendichte im Körper und beugt somit Osteoporose vor. 
  • Grüner Tee schützt das Zahnfleisch: Forscher bestätigen, dass regelmäßiger Konsum von grünem Tee, Zahnfleischverlust und Zahnfleischblutem vorbeugen kann.

Tipps zur Zubereitung von Grüntee

Wir empfehlen dir bei der Zubereitung deines Tees eine maximale Ziehzeit von 2-3 Minuten. Denn wenn du den grünen Tee zu lange ziehen lässt, fällt die erquickende Wirkung geringer aus. Lässt du deinen Tee zu lange ziehen, gelangen immer mehr Gerbstoffe aus den Blättern ins Wasser, diese reagieren mit dem Koffein und blockieren die Wirkung. Außerdem kann dein Tee immer bitterer werden, je länger du ihn ziehen lässt. Allerdings wenn grüner Tee wiederum nur ganz kurz zieht, haben die Blätter weniger Zeit, um Koffein freizusetzen, und du bekommst wiederum auch nicht die erhoffte Wirkung. Wir empfehlen dir eine Ziehzeit von ca. 2 Minuten, um den besten Geschmack und optimale Wirkung zu erzielen. 

Alternativ kann man den Grüntee nach alter Tradition auch in zwei Aufgüssen zubereiten. Hier soll die Ziehzeit beim ersten Aufguss circa 1,5 Minuten betragen. Der zweite Aufguss sollte dann deutlich kürzer dauern, um die Gesamtziehzeit von 2 Minuten möglichst nicht zu überschreiten. Wir empfehlen dir ca. 30 Sekunden. 

Grüntee im WINGMAN

Auch in unserem WINGMAN verwenden wir Grüntee-Koffein. Dabei nutzen wir ein Grüntee-Extrakt, das auf natürliche Weise aus den Blättern des grünen Tees gewonnen wird. In einem WINGMAN-Riegel stecken ca. 16 mg Grüntee-Koffein, somit profitierst du auch beim Essen deines WINGMAN von den vielen Vorteilen des Grüntee-Koffeins. 

Quellen:

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am News. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.